Informationen

Nächsten Sonntag, 31. Mai, werden wir in den Kirchen gemeinsam Pfingsten feiern! Wir freuen uns auf Sie!

Diese Entscheidung des Bundesrates, am Mittwoch vor Auffahrt, kam für uns sehr überraschend. Der Predigtgedanken für Auffahrt war schon verschickt, derjenige für Pfingsten schon geschrieben. Alles war vorbereitet, um am Pfingstmorgen Brötchen und Traubensaft für ein privates Abendmahl zu verteilen und dann wie vorgesehen ab dem 14. Juni wieder in den Kirchen Gottesdienst zu halten.

Gottesdienste:
Wir freuen uns alle auf die ersten Gottesdienste in den Kirchen.

Sonntag, 31. Mai: Pfingstgottesdienste ohne Abendmahl
Grüsch: 9.00 Uhr, Pfarrerin M. Iberg
Valzeina: 10.00 Uhr, Sozialdiakon J. Kuoni
Fanas: 10.30 Uhr, Pfarrerin M. Iberg

Sonntag, 7. Juni:
Grüsch: 9.00 Uhr, Pfarrerin M. Iberg
Fanas: 10.30 Uhr, Pfarrerin M. Iberg

Sonntag, 14. Juni:
Fanas: 9.00 Uhr, Pfarrerin M. Iberg
Valzeina: 10.30 Uhr, Pfarrerin M. Iberg

Sonntag, 21. Juni:
Grüsch: 9.00 Uhr, Pfarrerin M. Iberg, anschliessend um 10.15 Uhr Kirchgemeindeversammlung

Am Pfingstsonntag war geplant, dass 18 Junge in Grüsch und Fanas ihren Glauben konfirmieren sollen. Die Konfirmationen sind in Vorbereitung und werden in engem Familienkreis an späteren Daten durchgeführt. Da die Zahl der Kirchenbesucher so eingeschränkt ist, haben selbstverständlich die nahen Verwandten Vorrang.

Schutzmassnahmen für Gottesdienste
Allerdings sind die Schutzmassnahmen strikt und einschränkend. Das ist durchaus berechtigt, Sie haben wahrscheinlich gehört, dass sich in einem Gottesdienst in Deutschland 40 Personen mit dem Covid 19 angesteckt haben. Das wollen wir vermeiden!

Es gilt überall 2 m Abstand voneinander zu halten (ausser Leute, die im gleichen Haushalt wohnen). Das bedeutet, dass nur eine sehr beschränkte Anzahl Leute gleichzeitig in der Kirche sein können:

Grüsch: 36
Fanas: 23
Valzeina: 21

Die besetzbaren Sitzplätze sind markiert.

Wenn mehr Gottesdienstbesucher kommen, werden wir den Gottesdienst anschliessend ein zweites Mal halten.

Wir werden eine Präsenzliste aufnehmen, das werden Pfarrerin oder Sozialdiakon zu Beginn des Gottesdienstes tun.

Wir werden Hygienevorschriften wie Händedesinfektion, Desinfektion nach dem Gottesdienst… einhalten.

Abendmahl wird nicht gefeiert und anstatt zu singen, kann wer will wenigstens summen.

Das Virus ist immer noch da, ansteckend und gefährlich! Wenn Sie zu den gefährdeten Personen gehören, überlegen Sie sich, was für Sie wichtiger ist: die erlebte Gottesdienstgemeinschaft in der Kirche oder der Schutz vor dem Virus! Es ist selbstverständlich, dass erkrankte Personen und solche, die mit Ihnen in Berührung sind, in der Isolation/Quarantäne zu Hause bleiben.

Abschluss der speziellen Angebote zu Corona-Zeiten
Die Angebote unserer Kirchgemeinde während des Lock-down werden schrittweise abgeschlossen:

Dieses ist der letzte Predigtgedanken, der verschickt wird – mit etwas Wehmut im Herzen! Er war für Pfingsten vorgesehen. Wir werden aber weiterhin unsere Predigten einmal pro Monat verschicken. Wenn Sie sie schon vor dem Lock-down erhalten haben, bekommen Sie sie selbstverständlich weiterhin zugeschickt!

Wenn Sie die Predigtgedanken neu bestellt haben und weiterhin die Predigten per Mail oder Post zugeschickt erhalten wollen, füllen Sie bitte den Bestelltalon aus und lassen ihn uns zukommen.

Gebetszeiten: Selbstverständlich beten wir weiter für unsere Mitmenschen und für unsere Welt! Wer will zu den gemeinsamen Zeiten, wer will zu anderen, passenderen Zeiten.

Seelsorge ist weiter eine Priorität meiner Gemeindearbeit. Ich komme gerne wie bisher auf Sie zu. Wenn Sie aber den Eindruck haben, die Pfarrerin dürfte sich wieder einmal melden, oder wenn Sie mit dem Sozialdiakon sprechen möchten, ergreifen doch Sie die Initiative:

Pfarrerin Marianna Iberg 081 325 12 20 /

Sozialdiakon Johannes Kuoni 079 424 94 56 /

Kirchenöffnung: Die Kirchen sind weiterhin für den individuellen Besuch geöffnet.

Erzählte Bibelgeschichten für Kinder: am 1. Juni werden zum letzten Mal zwei Geschichten auf die Homepage der Kirchgemeinde gestellt.

Abendmahl
Am Pfingstsonntag wäre traditionellerweise Abendmahl gefeiert worden. Nun fällt es zum zweiten Mal aus, ob Sie zur Kirche kommen oder nicht. Doch ich glaube, dass der Geist Gottes uns auch in dieser manchmal schmerzlichen Einschränkung einhüllt.
Da Gottesdienste wieder stattfinden, werden wir nicht wie angesagt Brötchen und Traubensaft zu den Predigtgedankenlesern bringen.
Der Geist Gottes verbindet uns, auch wenn wir in Distanz, zu Hause, Abendmahl feiern. Unten finden Sie Gebete und die Einsetzungsworte zum Lesen.

 

Organist/in

Wir suchen per 1. Sept. 2020 oder nach Vereinbarung eine Organistin / einen Organisten

Festanstellung im Teilpensum 40-50%

Für die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten und ev. Kasualien (gelegentlich Abend- und Doppelgottesdienste) in den Kirchen Grüsch / Fanas

Besoldung gemäss Reglement der ref. Landeskirche GR

 

Auskünfte erteilen:

Pfrn. Marianna Iberg ( / Tel. 081 325 12 20)

Hans Rudolf Brunner ( / Tel. 079 668 00 37)

Bewerbungen sind zu richten an:

Hanspeter Wildi, Präsident der Kirchgemeinde,

Alte Kirchgasse 1, 7215 Fanas

()

Aktuelle Informationen vom 4. Mai 2020

Keine Kirchgemeindeversammlung und Konfirmationen im Mai, Beisetzungen im Familienkreis wieder möglich

 

Kirchgemeindeversammlung
Auf Grund der Coronakrise wird die Kirchgemeindeversammlung vom 17. Mai 2020 auf den Sonntag, 21. Juni 2020 verschoben.
Die Versammlung findet in der Kirche in Grüsch direkt nach dem Gottesdienst statt, sofern dann – mit den entsprechenden Schutz- und Hygienemassnahmen – wieder Gottesdienste und Versammlungen möglich sind.

Konfirmationen
Die auf den 31. Mai 2020 geplanten Konfirmationen in Fanas und Grüsch können an diesem Termin nicht stattfinden.
Neue Termine werden publiziert, sobald es möglich ist, diese festzulegen.

Beisetzungen
Beisetzungen dürfen neu wieder im ‘Familienkreis’ stattfinden, hingegen immer noch nicht als öffentliche Abschiedsfeiern.

Nächste Informationen
Nächste Informationen zu Veranstaltungen und Gottesdiensten im Juni sind voraussichtlich nach dem 27. Mai möglich, wenn die aktuellen Massnahmen von Bund und Kanton bekannt sind.

 

Angebote von Kirchgemeinden und Partnerorgansationen während der Corona-Krise

Update vom 4.5.2020

Veranstaltungen der Kirchgemeinde und der Pro Senectute finden im Moment keine statt.

Nutzen Sie dafür die folgenden Möglichkeiten:

Alle drei Kirchen sind tagsüber offen für individuelle Andacht und Gebet. In jeder Kirche haben Sie die Möglichkeit, auf dem Taufstein Ihre Gebetsanliegen, Klagen, Dank hinzulegen.

Für seelsorgerliche Gespräche oder wenn einfach Bedarf ist, mit jemandem zu reden, rufen Sie ungeniert Pfarrerin Marianna Iberg (081 325 12 20) oder Sozialdiakon Johannes Kuoni (081 325 34 85) an. Sie sind auch bereit, bei der Organisation des Alltags Unterstützung zu bieten (Einkäufe erledigen, Begleitung zum Arzt, praktische Hilfe). Auch der Frauenverein Grüsch bietet Unterstützung im Alltag. Weiter Informationen dazu im Flyer.

Täglich von 08.45-09.00 Uhr und von 19.00-19.15 Uhr betet Pfarrerin Marianna Iberg für die von der Situation besonders Betroffenen. Alle sind eingeladen, in dieser Zeit zu Hause oder wo immer sie gerade sind, mitzubeten.

Wöchentlich wird ein Predigtgedanke verfasst. Dieser sind jeweils ab Sonntagmorgen in den Kirchen aufgehängt oder können per Brief oder E-Mail zugesandt werden. Bestellungen bei / 081 325 12 20

Gottesdienste online: Verschiedene Bündner Kirchgemeinden stellen Gottesdienste auf ihren Websites zur Verfügung. Hier ist eine Übersicht über diese Angebote zu finden.

Hörgeschichten online: Für Kinder werden jede Woche zwei biblische Hörgeschichten aufgenommen und online gestellt. Hier findest du die Hörgeschichten und weitere Kinderangebote. 

Unter dem Titel „Familienkirche“ haben sich verschiedene Kirchgemeinden für ein gemeinsames Angebot zusammengeschlossen: Familien mit Kindern vom Kindergartenalter bis zur 6. Klasse erhalten bis zu den Sommerferien alle 2 – 3 Wochen eine Postkarte. Auf der Website der reformierten Kirchgemeinden im Prättigau und der katholischen Pfarrei Vorder- und Mittelprättigau sind zusätzliche Materialien dazu zu finden (Geschichten, kreative Ideen, Wettbewerb, Erläuterungen zu aktuellen Feiertagen für die Eltern …)

Seelsorge und Corona-Virus

Wir, Pfarrpersonen und Seelsorgende der reformierten und katholischen Kirchgemeinden im Prättigau, besuchten regelmässig die Mitglieder unserer Gemeinden zu Hause, im Spital und in den Heimen.
Die Seelsorge für unsere Gemeindemitglieder ist uns ein wichtiges Anliegen.

Durch die Massanahmen gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus sind bis auf Weiteres Besuche in Spitälern und Heimen nur noch in besonderen Notfällen möglich. Das Pflegepersonal vermittelt Ihnen aber gerne unsere Telefonnummer, so dass wir telefonisch in Kontakt bleiben können.

Wenn Sie zu Hause sind und ein Gespräch wünschen, rufen Sie uns bitte ebenfalls an. Wir sind gerade in dieser schwierigen Zeit gerne für Sie da.
Pfarrerin Marianna Iberg, 081 325 12 20, Sozialdiakon Johannes Kuoni, 079 424 94 56. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

Wir erleben Tage, in denen die Verunsicherung gross ist. Möge der Glaube an Gott uns eine Quelle von Ermutigung und Trost sein.

Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen

Die Eindämmung des Corona-Virus hat es nötig gemacht, auch alle Gottesdienste und kirchlichen Veranstaltungen bis mindestens 30. April 2020 abzusagen. Das wird auch Konfirmationen, Karfreitags- und Ostergottesdienste betreffen.

Es ist selbstverständlich, dass wir aus Solidarität mit den besonders gefährdeten Menschen, aber auch aus Solidarität mit unserer ganzen Gesellschaft, die nötigen Massnahmen unterstützen und einhalten.

Wir Kirchgemeinden haben aber umso mehr die Aufgabe, Kontakte anders zu pflegen, Gemeinschaftsgefühl (trotz sozialer Distanz) zu stärken, der Verunsicherung und Vereinsamung vorzubeugen und die Mitglieder unserer Gemeinden, die es wünschen, zu begleiten.

Schauen Sie unter den kirchlichen Angeboten nach, was Ihre Kirchgemeinde, was alle Kirchgemeinden, vorschlagen und anbieten. Sie sind herzlich eingeladen, mitzumachen.

Gottesdienste mit Kinderhütedienst

Gottesdienste mit Kinderhütedienst werden in Fanas angeboten, wo wir mit den Kindern das L0kal der Spielgruppe direkt neben der Kirche benutzen dürfen.

Eltern können mit ihren Kindern zur Begrüssung und einem kindergerechten Gebet und Lied in die Kirche kommen. Zwei Mütter haben sich bisher bereit erklärt, danach abwechslungsweise die Kinder auf einem Spaziergang oder beim Spielen zu betreuen.

Weitere interessierte Eltern sind herzlich willkommen, entweder in Ruhe am Gottesdienst teilzunehmen oder auch im Turnus  die Kinder zu hüten.

Daten der Gottesdienste mit Kinderhütedienst in Fanas:

16. Februar 2020 10.30 Uhr
08. März 2020 09.00 Uhr
12. April 2020, Ostern, 09.00 Uhr
21. Juni 2020 10.00 Uhr
13. September 2020 10.00 Uhr

Ausflug ins Sinnorama

Am Samstag, 4 April 2020 organisiert die Kirchgemeinde für Kinder ab der 2. Primarklasse (mit oder ohne Begleitung durch Eltern, Grosseltern, Gotta/Götti, Nachbarn …) wieder einen Ausflug ins Sinnorama  Winterthur zur erlebnisreichen und interaktiven Ausstellung „Neues Testament“. Wir erleben Weihnachten, Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag, Ostern, Auffahrt und Pfingsten an einem Tag!

Ein Flyer zum Ausflug wird im Februar 20 in den Schulen verteilt oder kann hier heruntergeladen werden.

Die Kinder werden durch Sozialdiakon Johannes Kuoni und mindestens 2 Konfirmand/-innen begleitet.

Heilig Abend wie in der Familie

Am 24. Dezember 2019 ab 17.00 Uhr im Pfarrhaussaal

Frohe Gemeinschaft am Heilig Abend für alle

Gemütliches Zusammensein, Weihnachtsbaum, Singen (oder Zuhören), Geschichte, gemeinsames Nachtessen

Wer will kann anschliessend den Gottesdienst um 20.30 Uhr in Fanas (Mitwirkung des Männerchores) oder um 22.00 Uhr in Grüsch besuchen.

Alle sind herzlich eingeladen!

Wir sind froh über eine Anmeldung bis am 18. Dezember 2019 an:

Pfrn. M. Iberg, Aräljaweg 6, 7214 Grüsch; 081 325 12 20;

(Sie dürfen aber auch ohne Anmeldung spontan kommen).

Rückblick Jugendgottesdienst

Rückblick auf den Regionalen ökumenischen Jugendgottesdienst

Hier gehts zum Videoclip aus dem Jugendgottesdienst

Elf mutige Jugendliche trafen sich am Samstagvormittag und nahmen die Herausforderung an, bis am Sonntagabend gemeinsam einen Jugendgottesdienst von Grund auf zu planen.

Vorgegeben waren nur Ort und Zeit des Jugendgottesdienstes. Nach einem kurzen Kennenlernen unter den Jugendlichen und den Sozialdiakon/-innen und Religionspädagogen aus beiden Landeskirchen ging es direkt zur Sache: Thema und Bibeltext auswählen, Ideen für die Gestaltung sammeln, Vorbereitungsgruppen für die einzelnen Teile bilden und loslegen!

Was kam dabei heraus? Jugendliche (und auch einige interessierte Erwachsene) aus dem Prättigau und Davos trafen am Sonntagabend in der grün und violett beleuchteten Kirche Klosters ein, um zu erleben, was die Jugendlichen in dieser knappen Zeit entwickelt haben. Was sie sahen: Einen von Jugendlichen gestalteten und moderierten Jugendgottesdienst zum Thema «So unfair!» Drei Jugendliche begrüssten nach einem Videoclip, der aufzeigte, wie unfair das Leben manchmal sein kann, in vielen Sprachen und leiteten zum ersten von drei Songs über, die die ad hoc zusammengestellte Band mit drei Sängerinnen im Laufe des Wochenende ausgewählt und einstudiert hatten. Es folgte ein deutsch-portugiesisches Gebet, bevor die Theatergruppe zum Thema «So unfair!» eine Mobbingszene zeigte – und darstellte, wie die Mobbingspirale durch das beherzte Eingreifen einer Kollegin durchbrochen werden konnte.

«So unfair» ging es auch schon zu biblischen Zeiten manchmal zu und her. Dies zeigten die Jugendlichen mit einer am Vortag gedrehten und nun eingespielten Reportage mit Interviews mit Josef und Frau Potifar, die Josef bei ihrem Mann zu Unrecht beschuldigte, sie missbraucht zu haben. In der Reportage wurde aufgezeigt, wie sie mit ihrer Falschaussage dafür sorgte, dass Josef im Gefängnis landete. Ein Jugendlicher wies dann darauf hin, dass Josef die Zeit im Gefängnis ausgehalten hat, weil er Vertrauen zu Gott hatte und bei ihm Hilfe fand. «Wo findest du Hilfe, wenn es dir nicht gut geht?» lud er die Jugendlichen in der Kirche zum Nachdenken ein und wies darauf hin, dass es auch Mut braucht, um Hilfe zu bitten. Nach weiteren Beiträgen der Band informierte ein weiteres Team von Jugendlichen kurz über Mobbing und Rassismus und forderte die Anwesenden auf, zu diesen Themen Gebetsanliegen zu formulieren. Diese packten sie dann in ein  Fürbittegebet, das sie mit dem Unser Vater abschlossen. Nach der Verabschiedung durchs Moderationsteam konnten sich alle Gottesdienstbesuchenden – begleitet von beschwingter Live-Musik –  mit einem Segensspruch und einem Schokoladeherz gestärkt wieder auf den Weg machen – zu Wienerli und Brot vor der Kirche und nach Hause.

«Ich bin beeindruckt, wie die Jugendlichen diesen Jugendgottesdienst gestaltet haben und was sie in dieser kurzen Zeit auf die Beine gestellt haben – ich gehe ganz glücklich nach Hause» sagte ein erwachsener Gottesdienstbesucher. «Ich hätte mich nie getraut, so vor all die Leute hinzustehen und zu singen oder sprechen wie diese Jugendlichen – aber es hat mir gefallen, zuzuschauen» äusserte sich eine Jugendliche. Fazit: Herausforderung für die Gestaltung und Durchführung eines Jugendgottesdienstes innert wenigen Stunden nicht nur angenommen, sondern gut gemeistert! Und die mitwirkenden Jugendlichen haben ein nicht alltägliches Wochenende erlebt, das in Erinnerung bleibt.

 

Gottesdienst zum 1. Advent mit Suppenzmittag

Der Gottesdienst vom 1. Advent und der anschliessende Suppenzmittag werden in diesem Jahr durch zahlreiche Gruppen und Personen mitgestaltet. Im Gottesdienst stellt Tabea Stalder von HEKS das Projekt in Syrien vor, das die Kirchgemeinde in diesem Jahr besonders unterstützt. Zudem wird der Gottesdienst durch den gemischten Chor Grüsch, Konfirmand/-innen der 3. Oberstufe und Gimmi Zanolari an der Orgel mitgestaltet. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Kirche Grüsch.

Nach dem Gottesdienst sind alle zum von einem Team von Freiwilligen vorbereiteten Apéro und zum Mittagessen mit Suppe, Hot Dogs, Würsten, Torten und Kaffee eingeladen. Beim Apéro und beim Mittagessen treten die Musikgesellschaft Grüsch und die Trachtengruppe Schiers auf.

Die Kollekten aus dem Gottesdienst und vom Mittagessen gehen ans HEKS-Projekt (kirchliches Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche in Syrien), das die Kirchgemeinde in diesem Jahr als Jahresprojekt unterstützt.

Plakat Gottesdienst 1. Advent und Suppenzmittag

Kirchgemeindeversammlung

Montag, 25. November 2019, 20.00 Uhr in der Kirche Grüsch

Traktanden:

1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
2. Genehmigung Protokoll Kirchgemeindeversammlung vom 15.04.2019
3. Neue Verfassung der Landeskirche Graubünden: Abstimmung über Verbleib in der künftigen Kirchenregion Prättigau
4. Information über den Stand «Vision Kirchgemeinde»
5. Budget 2020 und Festsetzung Steuerfuss 2020
6. Verkauf Pfarrhaus mit Garage Valzeina
7. Demission und Wahl Vorstand
8. Varia und Umfrage

Hinweis:
Fahrgelegenheit:
19.40 Uhr Kirche Fanas

 

Das Protokoll der Versammlung vom 15.04.2019, das Budget 2020 sowie die Erläuterungen zum Budget 2020 liegen ab 15.11.2019 in den Kirchen Grüsch, Fanas und Valzeina zur Einsichtnahme auf und können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden.

 

Protokoll Kirchgemeindeversammlung 15.04.2019

Budget 2020

Erläuterungen zum Budget 2020

 

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, welche der Evang.- reformierten Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina angehören und das 16. Altersjahr erfüllt haben.

 

Grüsch, 11.11.2019       Der Kirchgemeindevorstand

As Dorf stoht zäma

Am 30. Oktober brannten in Überlandquart Wohnhaus und Stall der Familie Saxer vollständig nieder. Sie konnten weder Habe noch Erinnerungen in Sicherheit bringen.

Durch das Dorf und weiter geht eine Welle der Betroffenheit, des Mitgefühls und der Solidarität. Auf einer ‚Riesenkarte‘ konnten alle ihre Anteilnahme und ihre Ermutigung ausdrücken. Gemeinde, Kirchgemeinden, Schulen, Vereine organisieren Spendenaktionen und engagieren sich. Zahlreiche Private tragen ihren Teil zur Unterstützung bei.

Herzlichen Dank an Alle!

Spendenkonto:

IBAN – Nr.           CH88 8080 8001 1802 9578 1
Begünstigter       Gemeinde Grüsch, Landstrass 4, 7214 Grüsch
Beg. Bank            Raiffeisenbank Prättigau-Davos
Vermerk              Brandfall Familie Saxer

 

 

Aktion Weihnachstspäckli

Auch dieses Jahr machen wir zusammen  mit anderen Kirchgemeinden im Prättigau wieder bei der Aktion Weihnachtspäckli mit und helfen, Kindern und Erwachsenen in Osteuropa eine Freude zu bereiten. 107300 Päckli fanden letztes Jahr den Weg nach Osteuropa. Wird diese beeindruckende Anzahl Päckli in diesem Jahr wieder erreicht? Sie können dabei mithelfen!

Gemäss der untenstehenden Liste gepackte Weihnachtspäckli (entweder für Kinder oder für Erwachsene) können bis am 13. November bei den Sammelstellen in Fanas (Kathrin Brosi Nett, Plagaur 6) oder in Grüsch (Pfarrhaus, Aräljawäg 6) abgegeben werden. Am 13. November findet von 13.30 – 16.00 Uhr zudem eine Standaktion mit Konfirmanden vor dem Volg Grüsch statt. Dort können Sie ebenfalls fertige Päckli abgeben, Waren spenden, die für Päckli verwendet werden können oder einen Beitrag geben, mit dem dann Waren für Päckli eingekauft werden. Warum nicht beim Einkaufen noch ein Kilo Reis oder Zucker zusätzlich einkaufen und spenden?

Danke an alle, die bei der Aktion Weihnachstpäckli mithelfen!

Bitte beachten: Die Päckli müssen genau nach der vorgegebenen Liste gepackt werden – entweder als Päckli für Kinder oder als Päckli für Erwachsene. Das hat zwei Gründe: Einerseits sollen alle, die ein Weihnachtspäckli erhalten, ungefähr das Gleiche erhalten. Andererseits können die Pakete beim Transport nur dann relativ einfach über den Zoll gebracht werden, wenn die Päckli einheitlich gepackt sind. Danke für Ihr Verständnis!

Liste Inhalt Weihnachtspäckli

Weihnachtswerkstatt

Auch dieses Jahr bieten wir zusammen mit der katholischen Pfarrei Vorder- und Mittelprättigau wieder die Weihnachtswerkstatt an. Für die Weihnachtswerkstatt ist eine vorherige Anmeldung bis am 3. November erforderlich.

Am Mittwoch, 27. November von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr für Kindergartenkinder.

Am Samstag, 30. November von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr für Primarschüler/innen.

Den Flyer für beide Angebote können Sie hier herunterladen.

Kino in der Kirche

Ein Mal im Jahr wird die Kirche Grüsch zum Kino. Auf der grossen Leinwand zeigen wir den Film „Oskar und die Dame in Rosa“.
Infotext zum Film: Die Dame in Rosa stolpert in einem Hospital im wahrsten Sinne über den schwer kranken 10-jährigen Oskar. Mit ihrer energischen Art bringt sie den verschlossenen Jungen zum Lachen. Fortan will Oskar nur noch mit ihr reden. Mit einem Trick erfüllt der Doktor seinen grossen Wunsch: Er engagiert Rose kurzerhand als Pizzalieferantin für die Klinik mit Sonderauftrag ‚Oskar‘. Täglich besucht sie nun den Jungen und zwischen beiden entwickelt sich eine tiefe Freundschaft.

Ab 12 Jahren, Eintritt frei

Filmstart: 19.00 Uhr, Dauer bis ca. 21.00 Uhr

Renovierter Schalldeckel Kanzel Kirche Grüsch

Die Kanzel der Kirche Grüsch bekommt ihren alten, renovierten Schalldeckel wieder.
Der „Deckel“ über den Kanzeln diente früher der besseren Verständlichkeit der Predigt. Der Schall wurde durch ihn zu den Zuhörern im Kirchenraum umgeleitet.
Im Zeitalter der Mikrophone ist der Deckel nur noch Verzierung. Aber auch dazu wollen wir Sorge tragen.
Der Kanzeldeckel wurde 1679 von Christian Pfeifer geschnitzt und wurde nun von Christian Stoffel ergänzt und renoviert.

Am Sonntag, 29. September 2019 wird er im Familiengottesdienst zum Herbstfest um 10.00 Uhr in der Kirche Grüsch wieder eingeweiht.

Gemeindepraktikum Ursula Maurer

Ursula Maurer absolviert vom 12. August bis am 22. Dezember in unserer Kirchgemeinde im Rahmen ihrer Ausbildung zur Sozialdiakonin am TDS Aarau ihr 18-wöchiges Gemeindepraktikum. Herzlich willkommen!

Ursula Maurer freut sich auf vielfältige und spannende Begegnungen in der Kirchgemeinde.

Ökumenische Prättigauer Familientage in Schiers

„Mit Freunden unterwegs.“ Mit diesem Thema finden am Wochenende vom 7./8. September 2019 finden in Schiers die ökumenischen Prättigauer Familientage statt. Ausführliche Informationen zu diesem Anlass, der durch die reformierten und katholischen Kirchgemeinden des Prättigaus angeboten wird, sind im Flyer zu den Familientagen zu finden.

Am Sonntag findet um 11.15 Uhr in der ref. Kirche in Schiers ein Familiengottesdienst statt. Alle Kirchgemeindemitglieder sind herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen. Fahrdienst ab Kirche Fanas und Volg Grüsch um 10.45. Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich.

In Grüsch, Fanas und Valzeina findet an diesem Sonntag kein Gottesdienst statt.

Ökumenischer Familiengottedienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag

Sonntag, 15. September 2019, 10.00 Uhr Oberhofstübli (bei der Mittelstation Cavadura, Grüsch)

Ökumenischer Familiengottedienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag

«Neues entdecken» heisst das Thema des Familiengottesdienstes zum Bettag. Neu ist auch der Ort, an dem dieser Gottesdienst (bei jedem Wetter) stattfindet. Wir fahren mit Shuttle-Bussen ab Bahnhof Grüsch (mit Halt beim Restaurant Sporti) zum Oberhofstübli. Abfahrten um 9.00 Uhr, 9.20 Uhr und 9.40 Uhr (Rückfahrt nach Vereinbarung). Bitte nicht mit Privatautos anreisen. Beim Oberhofstübli hat es nur einzelne Parkplätze, die für die Mitwirkenden benötigt werden.

Um 10.00 Uhr feiern wir den Familiengottesdienst, der durch Kinder und die Musikgesellschaft Grüsch mitgestaltet wird. Bei schönem Wetter findet der Gottesdienst auf der Terrasse des Oberhofstübli mit beeindruckendem Blick ins Tal statt, bei schlechtem Wetter auf einem gedeckten Platz beim Restaurant.  Anschliessend an den Gottesdienst startet ein Kinderprogramm mit verschiedenen Posten und es gibt Zmittag (Menü 11.50 pro Person, günstigeres Kindermenü) und Kaffee und Kuchen.

Das Vorbereitungsteam freut sich, mit Ihnen an diesem besonderen Ort Familiengottesdienst zu feiern!

Bei Fragen stehen Daniela Gschwend von der kath. Pfarrei Vorder- und Mittelprättigau (081 325 34 74, ) oder Johannes Kuoni von der Evang.-ref. Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina (081 325 34 85, ) gerne zur Verfügung.

Kirchgemeinde-Ausflug nach Basel

Um Ideen für die Zukunft unserer Kirchgemeinde zu entwickeln, möchten wir auch einen Blick über den Gartenzaun werfen und uns inspirieren lassen. Deshalb reisen wir am 20. Oktober mit allen Interessierten nach Basel und besuchen dort die offene Kirche St. Elisabethen und die Gellertkirche. Dabei lernen wir zwei sehr unterschiedliche Modelle von Gemeindeleben und Kirchennutzung statt. Weitere Informationen zum geplanten Ausflug sind im Flyer zu finden.

Visionen für die Zukunft der Kirchgemeinde

Seit Frühling 2018 sind wir dabei, Visionen für die Zukunft unserer Kirchgemeinde zu entwickeln. An der Kirchgemeindeversammlung im April 2019 wurden zu vier Bereichen die Ziele vorgestellt, auf die hin gearbeitet werden soll:

Ziel Gottesdienst / Kasualien: In 4 Jahren erreicht das Gottesdienstangebot ein breiteres Publikum.

Ziel Diakonie und Seelsorge: In 4 Jahren bestehen Angebote in Diakonie und Seelsorge, die bekannt und niederschwellig zugänglich sind und selbstverständlich genutzt werden.

Ziel Angebote: In 4 Jahren finden bedürfnisgerechte Angebote bei genügender Beteiligung statt.
Die Angebote werden durch Kirchgemeindemitglieder mitgetragen.

Ziel Gebäude: In 4 Jahren ist die Nutzung der kirchlichen Gebäude definiert und die notwendigen baulichen Anpassungen sind geplant.

Unterdessen fanden zwei Abendtreffen mit Interessierten statt. An diesen Treffen wurden Ideen für erste Schritte entwickelt, die zu den formulierten Zielen hinführen sollen. Die Resultate werden den Kirchgemeindemitgliedern bei Gelegenheit präsentiert.

Konfirmanden 2019

Konfirmation: Sonntag, 26. Mai 2019, 10.00 Uhr, Kirche Grüsch

Jan Flütsch, Grüsch
Marco Jorns, Valzeina
Maurin Klesse, Fanas
Dario Kälin, Grüsch
Selina Mathis, Grüsch
Stefanie Roffler, Überlandquart
Enrico Thöny, Überlandquart
Milena Zimmermann, Grüsch

 

Konfirmation: Sonntag, 2. Juni 2019, 10.00 Uhr, Ref. Kirche Schiers

Ronja Davatz, Fanas
Dario Jost, Fanas
Saskia Müller, Überlandquart

 

Kirchgemeindeversammlung

Montag, 15. April 2019, 20.00 Uhr in der Kirche Fanas

Traktanden:

1. Begrüssung, Wahl der Stimmenzähler und Genehmigung der Traktandenliste

2. Protokoll der Budgetversammlung vom 26. November 2018

3. Jahresberichte 2018

4. Jahresrechnung 2018

5. Revisorenbericht und Genehmigung der Jahresrechnung 2018

6. Präsentation: Ziele und Visionen Kirchgemeinde

7. Demission und Wahlen

8. Varia / Umfrage / Informationen

 

Hinweis:
Fahrgelegenheit:
19.40 Uhr Volg Grüsch

 

Das Protokoll der Versammlung vom 26. November 2018 und die Jahresrechnung mit Anhang liegen ab 05.04.2019 in den Kirchen Grüsch, Fanas und Valzeina zur Einsichtnahme auf und können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden.

 

Protokoll der Budgetversammlung vom 26. November 2018

Bilanz 2018

Laufende Rechnung 2018

ERLÄUTERUNGEN zur Rechnung 2018

 

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, welche der Evang.- reformierten Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina angehören und das 16. Altersjahr erfüllt haben.

Osternachtfeier

Ostersamstag, 20. April 2019, 19.30-20.45 Uhr in der Kirche Grüsch

Dieses Jahr singt der Kammerchor Chur, unter der Leitung von Thomas Gropper, in der Osternacht die Johannespassion von Heinrich Schütz.

Die Passionsgeschichte nach dem Johannesevangelium ist für den Zuhörer besonders ergreifend, wenn Sänger des Kammerchores als Jesus, Petrus und Pilatus auftreten und ihren Part singen. Jesus mit grosser Ruhe und Klarheit, Petrus voller Angst, Pilatus hin und her gezogen zwischen Jesus, den er gerne lossprechen würde und der keifenden Menschenmenge. Der Chor übernimmt den Part dieser Menschenmenge, die sich immer mehr in Hetze gegen Jesus hineinsteigert.

Eingerahmt ist die Johannespassion durch Gedichte von Schwester Gudrun Bülow, illustriert durch Fotos von Greta Frick.

Flyer Osternacht_2019

Danke fürs Mithelfen beim Briefversand

Seniorinnen sind nach einem feinen Senioren-Mittagessen vergnügt beim Einpacken von Briefen für die Kirchgemeinde. Herzlichen Dank!

Kurs Letzte Hilfe

Fast alle haben irgendwann einen Erste Hilfe-Kurs besucht. Aber wie steht es mit den Kenntnissen in Letzter Hilfe? Der Kurs Letzte Hilfe bietet kompakt in vier Stunden Kurszeit Basiswissen zum Thema Sterben und Tod. Am 18. Mai findet ein Letzte Hilfe-Kurs in Schiers statt – organisiert durch die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Grüsch-Fanas-Valzeina, Seewis und Schiers und die katholische Pfarrei Vorder- und Mittelprättigau. Weitere Informationen zum Kurs finden Sie im Flyer.

Erfolgreicher regionaler Jugendgottesdienst in Klosters

Was geschieht, wenn Jugendliche einen Gottesdienst von A- Z selbst gestalten und umsetzen? Die Antwort konnte man am vergangenen Samstag im reformierten Kirchgemeindehaus erleben. Eine Tanz-Show, Musikeinlagen, Videoclips und ein Akkordeonspieler begeisterte die über 80 angereisten Jugendlichen.

Am Anfang stand die Idee für, Jugendliche im Konfirmations- und Firmalter einen Jugendgottesdienst anzubieten. Doch was interessiert die Jugendlichen von heute? Wie interpretieren sie die Bibeltexte und welche Bedeutung messen sie diesen Texten zu? Die Sozialdiakone Johannes Kuoni (Evang.-ref. Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina) und Walter Bstieler (Evang.-ref. Kirchgemeinde Klosters-Serneus), sowie Pfarrerin Cornelia Camichel Bromeis (Evang.-ref. Kirchgemeinde Davos Platz) und Religionspädagoge Lars Gschwend (Kath. Kirchgemeinde Vorder- und Mittelprättigau) wollten es genau wissen. Und so luden sie vor rund einem halben Jahr Jugendliche aus dem ganzen Prättigau und Davos zu einem Austauschtreffen ein. Seither liegen viele Vorbereitungsstunden hinter dem Team, wobei diese in erster Linie bei den Jugendlichen lagen. Die erwachsenen Begleitpersonen standen als Coaches im Einsatz und halfen den Jugendlichen bei Verständnisfragen oder sonstigen organisatorischen Aufgaben.

Spannend war der Prozess für alle Beteiligten. Für die Jugendlichen stand beispielsweise bereits beim ersten Treffen fest, dass der Jugendgottesdienst nicht, wie von den Erwachsenen angedacht, in der Kirche stattfinden soll, sondern ausserhalb. Eine Predigt wurde durch einen StopMotion-Film ersetzt und jugendgerechte Musik wurde gesucht. Auch das Vorbereitungsteam veränderte sich im Verlauf der Planung. Neue Jugendliche kamen dazu, andere Jugendliche zogen sich zurück. «Ein für uns nicht immer einfacher Prozess», so Johannes Kuoni: «Aber das Ergebnis lässt sich zeigen. Die Jugendlichen haben eine unglaubliche Leistung gezeigt».

Disco-Musik, eine Show-Bühne mit Lichteffekten und eine Bar erwartete die über 80 angereisten Jugendlichen und einige Erwachsene. Während die Erwachsenen etwas verdutzt nach Stühlen Ausschau hielten, nahmen die Jugendlichen etwas zu trinken und setzen sich irgendwo im Saal auf den Boden oder stellten sich erwartungsvoll an eine Wand. Dann ging die Nebelmaschine an und das Lied «Up in the sky» erklang aus den Lautsprechern. Die HipHop-Gruppe «roundabout Saas» kam auf die Bühne und der Gottesdienst begann. Der Anlass lebte von kurzen Inputs, bestehend aus Musik, Interviews, Gedanken der Jugendlichen und zwei StopMotion-Filmen. Sicher waren einige Erwachsene bei dieser geballten Ladung von visuellen Effekten und lauter Musik etwas gefordert, und wer einen klassischen Gottesdienst erwartete, wurde wohl auch enttäuscht. Spätestens dann, als die Jugendlichen anstelle eines Fürbitte-Gebets Whatsapp-Bitten an Gott senden konnten, die visuell auf den Beamer übertragen wurden.

«Feuer und Flamme» war das Thema des ersten ökumenischen und regionalen Jugendgottesdienstes im Prättigau. Und mit dieser Begeisterung liessen die vorbereitenden Jugendlichen den Abend auch mit einer anschliessenden Disco ausklingen. Ob und in welcher Form es eine zweite Auflage geben wird, werden die Jugendlichen gemeinsam mit ihren Coaches in den kommenden Wochen entscheiden.

Kumbaya – Singen mit Jung und Alt 20.02.2019

Singen von Liedern, die vielen bekannt sind – quer durchs Liederbuch und „Wunschkonzert“ aus der Runde.

Für Kinder ab 3. Primarschule und Erwachsene

Teilnahme kostenlos

Anmeldung nicht erforderlich

Mit Zvieripause

Im Pfarrhaus Grüsch von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Informationen erhalten Sie bei Sozialdiakon Johannes Kuoni, 081 325 34 85 oder

Jugendgottesdienst 2019

Am Samstag, 16. Februar 2019 findet im ref. Kirchgemeindehaus in Klosters Platz ein regionaler ökumenischer Jugendgottesdienst zum Thema „Feuer und Flamme“ statt. Jugendliche aus dem Prättigau und Davos haben diesen Gottesdienst miteinander vorbereitet und gestalten den Anlass und das Rahmenprogramm. Also ein Gottesdienst von Jugendlichen für Jugendliche. Der Anlass beginnt um 16.30 Uhr mit einem kleinen Apéro, der Jugendgottesdienst startet dann um 17 Uh – mit Auftritten der Tanzgruppe roundabout, verschiedenen Filmclips, Gedanken von Jugendlichen zum Thema und zum Bibeltext von den anvertrauten Talenten, Fürbitten per WhatsApp, peppiger Akkordeonmusik …

Anschliessend läuft ist Discobetrieb und es werden Getränke und Hot Dogs angeboten (1 Getränk gratis, sonstige Getränke und Hot Dogs zu fairen Preisen). Der Jugendgottesdienst richtet sich an Jugendliche ab Oberstufe. Bist du auch dabei?

Jugendliche, die im Konfirmations- oder Firmunterricht mit dem Pfefferstern unterwegs sind, erhalten für den Besuch des Anlasses nach dem Gottesdienst einen Code, mit dem sie 2 Credits buchen können.

Mehr Informationen im Flyer.

Ausflug ins Sinnorama 2019

Am 16. März organisiert die Kirchgemeinde wieder einen Ausflug ins Sinnorama in Winterthur. Für den Ausflug anmelden können sich Kinder im Primarschulalter (mit oder ohne Begleitung der Eltern). Wir erleben die Ausstellung mit Geschichten und Szenen aus dem Alten Testament. Weitere Informationen im Flyer.

Waldweihnacht

An Heiligabend, 24.12.2018, findet eine Waldweihnacht für die ganze Familie statt. Start ist beim Restaurant Sporti in Grüsch. Alle sind herzlich eingeladen.

Heilig Abend wie in der Familie

Am 24. Dezember 2018 ab 17 Uhr im Pfarrhaussaal

Frohe Gemeinschaft am Heilig Abend für alle

Gemütliches Zusammensein, Weihnachtsbaum, Singen (oder Zuhören), Geschichte, gemeinsames Nachtessen

Wer will kann anschliessend den Gottesdienst um 20.30 Uhr in Fanas (Mitwirkung des Männerchores) oder um 22.00 Uhr in Grüsch besuchen.

Alle sind herzlich eingeladen!

Gottesdienst und Suppenzmittag

Am Sonntag, 2. Dezember (1. Advent) findet um 10 Uhr traditionell der durch Konfirmand/-innen mitgestaltete Gottesdienst in der Kirche Grüsch statt. Anschliessend sind alle zum Suppenzmittag in die Mehrzweckhalle beim Primarschulhaus eingeladen. Der Erlös aus den Kollekten im Gottesdienst und beim Suppenzmittag (bei dem es auch Würste, Hot Dogs, Torten, Kaffee … gibt) geht ans diesjährige Jahresprojekt. 2018 unterstützt die Kirchgemeinde die Stiftung Kinderheim „Yo quiero ser …“ in Honduras. Beim Suppenzmittag berichtet Giatgen Scarpatteti (Stiftungsrat) vom aktuellen Geschehen in Honduras und wofür die Spendengelder eingesetzt werden.

Ab Fanas wird um 9.40 Uhr ein Fahrdienst organisiert. Rückfahrt nach Absprache.

Kirchgemeindeversammlung

Montag, 26. November 2018, 20.00 Uhr in der Kirche Fanas

Traktanden:

  1. Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler
  2. Genehmigung Protokoll Kirchgemeindeversammlung vom 16.04.2018
  3. Nachtragskredit 2018
  4. Informationen zum Budget 2019
    – Sanierung Elektroanlage Kirche Grüsch
    – Teilrekonstruktion und Montage Schalldeckel Kanzel Grüsch
    – Regionale Kinder-, Jugend- und Familienarbeit
    – Vision Kirchgemeinde
  5. Budget 2019 und Festsetzung Steuerfuss 2019
  6. Deutschkurse Kirche Valzeina
  7. Wahl Delegierter ins Kolloquium (Kirchenregion): Hans Peter Wildi
  8. Varia und Umfrage

 

Hinweis:

Fahrgelegenheit:
19.30 Uhr Volg Grüsch

 

Das Protokoll der Versammlung vom 16.04.2018 und das Budget 2019 mit Anhang liegen ab 16.11.2018 in den Kirchen Grüsch, Fanas und Valzeina zur Einsichtnahme auf und können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden.

 

Protokoll Kirchgemeindeversammlung 16.04.2018

Budget 2019 mit Anhang

 

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, welche der Evang.- reformierten Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina angehören und das 16. Altersjahr erfüllt haben.

 

Grüsch, 12.11.2018      Der Kirchenvorstand

Aktion Weihnachtspäckli

Im vergangenen Jahr wurden in der Schweiz mit der Aktion Weihnachtspäckli über 100’000 Pakete gesammelt. Wir helfen mit, dass dieses Ziel auch in diesem Jahr wieder erreicht wird! Päckli für Kinder oder für Erwachsene, die nach den einheitlichen Vorgaben zum Inhalt gepackt sind, können bis am 12. November beim Pfarrhaus in Grüsch am Aräljawäg 6 oder bei Kathrin Brosi, Plagaur 6, in Fanas abgegeben werden. Danke für Ihren Beitrag an die Aktion Weihnachtspäckli!

Bitte achten Sie darauf, dass in den Paketen nur die vorgesehenen Waren enthalten sind und dass Lebensmittel noch mindestens 6 Monate haltbar sind. Listen, auf denen notiert ist, was in die Päckli gepackt werden kann, liegen im Volg in Grüsch und Fanas auf. Die Liste gibt es auch als Download.

Am Mittwoch, 7. November,  sammeln wir von 13.30 – 16.00 Uhr zusätzlich vor dem Volg in Grüsch mit Konfirmand/-innen Materialien für Pakete (Mehl, Spielmaterial, Reis, Seife ….). Danke, wenn Sie mithelfen, dass die Konfirmand/-innen viele Päckli einzupacken haben! Wir nehmen selbstverständlich an diesem Nachmittag auch schon fertig verpackte Pakete entgegen.

Weitere Informationen zur Aktion Weihnachtspäckli finden Sie hier oder auf der Website.

«Le Prix de l’Or» im Kontext der Konzernverantwortungsinitiative 19. November 2018

Voraussichtlich im nächsten Frühling haben Schweizerinnen und Schweizer Gelegenheit, über die Konzernverantwortungsinitiative abzustimmen. Die Initiative will, dass Konzerne mit Sitz in der Schweiz auch in Ländern, in denen sie selbst oder ihre Tochterfirmen tätig sind, den Schutz der Menschenrechte und Umweltstandards einhalten müssen. Anders als heute, soll das für die Konzerne in der Schweiz in Zukunft nicht mehr freiwillig sein, sondern durch das Gesetz vorgeschrieben. Passend dazu zeigen die reformierten und katholischen Kirchgemeinden im Prättigau das Theater: «Le Prix de l’Or». Das Theater zeigt anschaulich, welche Geschichten und Dramen sich hinter der Goldgewinnung abspielen.

«Le Prix de l’Or» ist politische Komödie und Lehrstück in einem für Jugendliche (ab 14 Jahren) und Erwachsene. Neben Zürich, Bern, Basel, Winterthur und weiteren Schweizer Städten macht das Theater am Montag, 19. November um 19.30 Uhr auch Halt in der katholischen Kirche Schiers. Der Eintritt ist frei (Kollekte). Wir freuen uns über einen spannenden Abend mit Ihnen.

Regionaler Reformationsgottesdienst 4. November 2018 in Seewis

Typisch reformiert

Gemeinsamer Gottesdienst der reformierten Kirchgemeinden Seewis, Grüsch-Fanas-Valzeina und Schiers um 10.00 Uhr in der Kirche Seewis, Pfrn. M. Iberg, Pfr. R. Frei und Pfr. R. Aebi

Sie sind herzliche eingeladen.

Kino in der Kirche: Der kleine Prinz

Am Freitag, 26. Oktober 2018 ist um 19 Uhr in Grüsch wieder Kino in der Kirche für die ganze Familie. Gezeigt wird der Animationsfilm „Der kleine Prinz“ (2015). Der Eintritt ist frei. Der Film dauert knapp 2 Stunden. Für Popcorn und Mineralwasser ist auch gesorgt!

Predigten und Abendmahl kommen zu Ihnen

Wenn es Ihnen nicht mehr möglich ist, an Gottesdiensten und an Abendmahlsfeiern teilzunehmen, dann kommen die Predigten und das Abendmahl auf Wunsch zu Ihnen! Pfarrerin Marianna Iberg sendet oder bringt Ihnen Predigten nach Hause und feiert, wenn Sie dies möchten, in den Tagen nach den Abendmahlsfeiern in der Kirche auch Abendmahl bei Ihnen zu Hause. Nehmen Sie doch ungeniert mit Marianna Iberg Kontakt auf.

Weitere Informationen, wie Predigten und Abendmahl zu Ihnen nach Hause kommen, finden Sie hier.

Herbstfest-Familiengottesdienst

Am Sonntag, 30. September findet in der Kirche Grüsch der Herbstfestgottesdienst mit Abendmahl statt. Der Gottesdienst wird gestaltet durch Pfarrerin Marianna Iberg, Primarschüler/-innen und Lehrpersonen der Primarschule Grüsch und den Prättigauer Bauernchor. Alle sind herzlich zum Gottesdienst und zum anschliessenden Apéro eingeladen. Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Burgbau beim Kindermittagstisch

Die Kinder nutzten die Gelegenheit, dass vom Konfstartwochenende noch 3 Säcke mit ausgeliehenen Riesen-Legos im Pfarrhaus zur Verfügung standen und bauten gemeinsam ein Burg.

Kleinkindergottesdienste: neu jeweils am Mittwoch und Donnerstag

Die ökumenischen und regionalen Kleinkindergottesdienste finden weiterhin 2x pro Monat statt, neu allerdings 1x am Mittwoch und 1x am Donnerstag. Alle Termine und Informationen für das Schuljahr 2018/19 finden sie im Flyer.

Ökumenischer Gottesdienst zum Bettag

Gottesdienst in Plandadein in Fanas (bei jedem Wetter) um 10 Uhr. Anschliessend Möglichkeit zum Mittagessen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kinderwochenende in Parsonz am 6./7. Oktober 2018

Bist du in der ersten bis vierten Primarklasse? Dann ist vielleicht das Kinderwochenende in Parsonz etwas für dich. Wir verreisen mit Sara und Abraham (und mit Rico, der aus dem Gschichtazält bekannt ist) ins Wochenend-Lager. Weitere Informationen findest du im Flyer. Anmeldeschluss ist der 17. September 2018.

Pfarrerin zu Besuch

Pfarrerin Marianna Iberg ist oft für Besuche unterwegs – in Grüsch, Fanas und Valzeina, im Spital oder in den umliegenden Alters- und Pflegeheimen. Falls Sie auch einen Besuch oder ein Gespräch wünschen, melden Sie sich doch ungeniert bei Marianna Iberg.

Berggottesdienst Stels

Impressionen vom Berggottesdienst in Stels der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Schiers und Grüsch-Fanas-Valzeina

Alpfest Grüscher Älpli am 5.8.18

Am Sonntag, 5. August 2018 findet ein Alpfest im Grüscher Älpli mit Gottesdienst, Festwirtschaft und musikalischer Unterhaltung statt. Alle weiteren Informationen sind auf dem Plakat zum Alpfest 2018 zu finden.

Kumbaya – Singen mit Jung und Alt 20.06.2018

Singen von Liedern, die vielen bekannt sind – quer durchs Liederbuch und „Wunschkonzert“ aus der Runde.

Für Kinder ab 3. Primarschule und Erwachsene

Teilnahme kostenlos

Anmeldung nicht erforderlich

Mit Zvieripause

Im Pfarrhaus Grüsch von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Informationen erhalten Sie bei Sozialdiakon Johannes Kuoni, 081 325 34 85 oder

Auffahrt 2018

Am 10. Mai feiern wir Auffahrt – mit einem Familiengottesdienst um 10 Uhr in Fanas mit der 1.-3. Klasse Fanas, S. Rossi, Pfrn. M. Iberg. Anschliessend findet der Kränzliumzug durchs Dorf und Suppenzmittag statt. Alle sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Dürfen wir Dich/Sie auch in Fanas willkommen heissen?

Pfrn. M. Iberg in aussergewöhnlichem Einsatz

Segensbitte zum 1. Spatenstich für den Tunnelbau in der Firma Trumpf in Grüsch am 9. April 2018

Kirchgemeindeversammlung

Montag, 16. April 2018, 20.00 Uhr, in der Kirche Grüsch

Traktanden:

1.     Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler

2.     Genehmigung Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 27. November 2017

3.     Jahresberichte 2017

4.     Jahresrechnung 2017

5.     Revisorenbericht und Genehmigung der Jahresrechnung 2017

6.     Abstimmung Verkauf Pfarrhaus Valzeina

7.     Abstimmung Christbaumbeleuchtung

8.     Abstimmung Abendmahlsgottesdienste Ostern und Weihnachten

9.     Wahlen: Vorstand und Revisoren

10.   Wahl eines Delegierten ins Kolloquium

11.   Mitteilungen und Umfrage

 

Hinweis:

Fahrgelegenheiten:
19.30 Uhr Kirche Valzeina
19.40 Uhr Kirche Fanas

 

Das Protokoll der Versammlung vom 27.11.2017 und die Jahresrechnung 2017 liegen ab 06.04.2018 in den Kirchen Grüsch, Fanas und Valzeina zur Einsicht auf und können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden.

Protokoll Kirchgemeindeversammlung vom 27.11.2017

Bilanz 2017

Laufende Rechnung 2017

ERLÄUTERUNGEN zur Rechnung 2017

 

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, welche der Evang.- reformierten Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina angehören und das 16. Altersjahr erfüllt haben.

 

Grüsch, 03.04.2018 Der Kirchenvorstand

Wohin soll sich die Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina entwickeln?

Ihre/Deine Meinung interessiert uns.

Wir bitten Sie/Dich, den Fragebogen bis spätestens am Freitag, 16. Juni, im Pfarrhaus Grüsch in den Briefkasten zu werfen oder an die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina, Aräljawäg 6, 7214 Grüsch, zu senden.

Die Resultate dieser Umfrage werden am Samstag, 3. November 2018 (vormittags), öffentlich vorgestellt und mit allen Anwesenden diskutiert. Sie sind/Du bist dazu herzlich eingeladen.

Fragebogen

 

Osterbasteln 21.03.2018

Mittwoch, 21. März 2018 von 13.30 Uhr – 16.30 Uhr im Pfarrhaus. Für Kinder vom Kindergarten bis zur 2. Primarklasse

Wir basteln Gipsosternestli, Kressetöpfli und dekorierte Eierbecher, hören eine Ostergeschichte und geniessen zum Abschluss einen klienen Zvieri.

Leitung: Raffaela Gujan, Johannes Kuoni, Konfirmand/-innen

Unkostenbeitrag: 10 Franken (zum Osterbasteln mitbringen)

Anmeldung bis spätestens am 14. März 2018. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt.

Flyer mit Anmeldetalon

Rosenverkaufsaktion 10.03.2018

Auch dieses Jahr wird zu Gunsten der ökumenischen Kampagne von Brot für alle/Fastenopfer wieder eine Rosenverkaufsaktion am 10. März durchgeführt. In unserer Kirchgemeinde sind Verkaufsstellen in Grüsch und Fanas vor dem Volg. Machen Sie jemandem (oder sich selber) mit dem Kauf einer Fairtrade-Rose eine Freude – und unterstützen sie damit Projekte, die sich für das Recht auf genügend Nahrung für alle einsetzen.

Kirchen Kino – Das Kongo Tribunal 23.02.2018

In mehr als 20 Jahren hat der Kongokrieg über sechs Millionen Tote gefordert. Die Bevölkerung leidet unter einem Zustand völliger Straflosigkeit. Milo Rau versammelt Opfer, Täter, Zeugen und Analytiker des Kongokriegs zu einem einzigartigen Ziviltribunal im Ostkongo.

Freitag, 23. Februar 2018, 19.30 Uhr
Katholische Kirche Seewis-Pardisla

Eintritt frei, FSK ab 12 freigegeben

Kumbaya – Singen mit Jung und Alt 17.01.2018

Singen von Liedern, die vielen bekannt sind – quer durchs Liederbuch und „Wunschkonzert“ aus der Runde.

Für Kinder ab 3. Primarschule und Erwachsene

Teilnahme kostenlos

Anmeldung nicht erforderlich

Mit Zvieripause

Im Pfarrhaus Grüsch von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Informationen erhalten Sie bei Sozialdiakon Johannes Kuoni, 081 325 34 85 oder

Heilig Abend wie in der Familie

Am 24. Dezember 2017 ab 17 Uhr im Pfarrhaussaal

Frohe Gemeinschaft am Heilig Abend für alle

Gemütliches Zusammensein, Weihnachtsbaum, Singen (oder Zuhören), Geschichte, gemeinsames Abendessen

Wer will kann anschliessend den Gottesdienst um 20.30 Uhr in Fanas (Mitwirkung des Männerchores) oder um 22.00 Uhr in Grüsch besuchen.

Flyer mit Anmeldetalon

Szenische Führung Reformation 27.01.2018

Chur Tourismus bietet ab dem Reformations-Jubiläumsjahr 2017 eine szenische Stadtführung an, auf deren Sie Einblick in das Leben des Churer Reformators Johannes Comander bekommen. In packenden Spielszenen erleben Sie, wie der Reformator gegen die Vertreter des katholischen Glaubens, aber auch gegen radikale Reformatoren wettert. Sachkundige Erläuterungen unseres Stadtführer-Teams runden das Erlebnis ab und lassen eine turbulente Epoche der europäischen Geschichte lebendig werden.

Die Kirchgemeinde lädt interessierte Gemeindemitglieder ein, gemeinsam eine solche Führung zu erleben. Die Führung dauert ca. 1 1/2 Stunden.

Anmeldungen an Evang.-ref. Kirchgemeinde, Sozialdiakon Johannes Kuoni, Aräljawäg 6, 7214 Grüsch, 081 325 34 85 / 079 424 94 56, (Anzahl Plätze ist beschränkt).

Kosten: Die Führung übernimmt die Kirchgemeinde, verrechnet werden die Billettkosten Grüsch-Chur-retour (20 Fr./10 Fr. mit Halbtax/keine Kosten mit GA/BüGA). Der Betrag wird direkt beim Start eingezogen, die Billette werden durch uns organisiert.

Treffpunkt/Rückreise: 8.50 auf dem Bahnhof Grüsch. Grüsch an: voraussichtlich 12.21

Flyer mit Anmeldetalon

 

Gottesdienst mit Suppenzmittag am 3. Dezember 2017

Suppentag zum 1. Advent

Sonntag, 3. Dezember 2017

10.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche Grüsch

Mitgestaltet von Konfirmand/-innen der 3. Oberstufe

Anschliessend Zmittag (Suppe, Wurst, Brot) und Kaffee und Kuchen in der Mehrzweckhalle

9.40 Fahrdienst ab Kirche Fanas

Kollekte und Einnahmen vom Zmittag zugunsten des Jahresprojektes der Kirchgemeinde

 

 

Kirchgemeinde-Budgetversammlung

Montag, 27. November 2017, 20:00 Uhr in der Kirche Grüsch

Traktanden:

1.     Begrüssung und Wahl der Stimmenzähler

2.     Genehmigung Protokoll der Kirchgemeindeversammlung vom 03.04.2017

3.     Neues Finanzhaushaltsgesetz

4.     Budget 2018 und Festsetzung Steuerfuss 2018

5.     Abendmahlsgottesdienste an Ostern und Weihnachten

6.     Mitteilungen und Umfrage

 

Hinweis:

Fahrgelegenheiten:
19.30 Uhr Kirche Valzeina
19.40 Uhr Kirche Fanas

 

Das Protokoll vom 03.04.2017 und das Budget 2018 liegen ab 17.11.2017 in den Kirchen Grüsch, Fanas und Valzeina zur Einsicht auf und können mit dem untenstehenden Link heruntergeladen werden.

Protokoll Kirchgemeindeversammlung vom 03.04.2017

Budget 2018

 

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, welche der Evang.- reformierten Kirchgemeinde Grüsch-Fanas-Valzeina angehören und das 16. Altersjahr erfüllt haben.

 

Grüsch, 13.11.2017       Der Kirchenvorstand

Gottesdienste am Ewigkeitssonntag, 26. November 2017

Wir laden alle Kirchgemeindemitglieder, insbesondere jene, die im vergangen Jahr von einem lieben Menschen Abschied nehmen mussten, zu den Gottesdiensten am Ewigkeitssonntag ein.

Für jede/jeden Verstorbene/Verstorbenen zünden wir zum Gedenken in jedem der 2 Gottesdienste eine Kerze an.

Gottesdienst in Fanas um 09.00 Uhr

Gottesdienst in Grüsch um 10.30 Uhr

Aktion Weihnachtspäckli

Die Kirchgemeinde engagiert sich zusammen mit anderen Prättigauer Kirchgemeinden bei der Aktion Weihnachtspäckli. Wir arbeiten dabei mit der christlichen Ostmission zusammen, die die Pakete abholt und in östliche Länder transportiert – zum Beispiel nach Moldawien. Wir laden alle ein, bei der Aktion Weihnachtspäckli mitzumachen. Es können Päckli für Erwachsene oder Päckli für Kinder gepackt werden. Wichtig: Sich bitte beim Einpacken an die vorgebene Liste halten, damit alle Erwachsenen und alle Kinder mehr oder weniger die gleichen Päckli erhalten und es bei den Grenzübertritten am Zoll keine Probleme gibt.

Die Päckli können gut verpackt und markiert als Päckli für ein Kind oder eine erwachsene Person bis am 20. November in Fanas bei Kathrin Brosi Nett oder Gabi Vetsch abgegeben. In Grüsch ist die Sammelstelle bei Pfarrhaus.

Herzlichen Dank an alle, die sich bei der Aktion Weihnachtspäckli engagieren. Wer das Paket nicht selber einpacken möchte, kann das Paket – gefüllt mit den auf der Liste aufgeführten Waren – in einer Schachtel beim Pfarrhaus abgeben. Das Verpacken und Beschriften wird dann organisiert.

Regionaler Reformationsgottesdienst 5. November in Grüsch

Luther, Zwingli, Calvin

Dreistimmige Predigt am Reformationssonntag 5. November 2017 in der Kirche Grüsch um 10.00 Uhr.

Gestaltet von Pfr. Theo Haupt, Pfr. Rolf Frei, Pfrn. M. Iberg

Zum gemeinsamen Gottesdienst und anschliessendem Apéro laden ein:

Die evangelisch-reformierten Kirchgemeinden Seewis, Schiers, Grüsch-Fanas-Valzeina

 

 

 

 

 

Kino in der Kirche: Katharina Luther

Am Freitag, 27. Oktober 2017, sind alle zum Kino in der Kirche Grüsch eingeladen. Gezeigt wird zum Reformationsjubiläum der in diesem Jahr erschienene Film „Katharina Luther“. Der Eintritt ist frei. Start der Filmvorführung ist um 19 Uhr.

Zum Film:

Katharina von Bora lebt als Nonne das für sie bestimmte Leben, bis sie mit Anfang 20 durch die Schriften Martin Luthers mit einer völlig neuen Gedankenwelt in Berührung kommt. Sie flieht mit einigen ihrer Mitschwestern und kommt ohne rechtliche Stellung, ohne Einkommen und von ihrer Familie verstoßen nach Wittenberg, wo sie Martin Luther persönlich begegnet.

Katharina beschließt den Reformator zu heiraten und wird als seine Ehefrau zur angesehenen Wirtschafterin, zur gleichberechtigten Gesprächspartnerin und Mutter ihrer gemeinsamen Kinder. Doch mit dem frühen Tod ihrer Tochter holen sie und Luther alte Ängste und Zweifel ein und schotten die Eheleute voneinander ab. Erst als Katharina wieder neuen Lebensmut gewinnt, findet sie zurück zu ihrem Leben.

Rückblick Herbstfest 2017

Der Herbstfest-Gottesdienst am 1. Oktober wurde durch den Kinder- und Jugendchor Prättigau und Schüler/innen der 4.-6. Klasse Fanas mitgestaltet. Einige Eindrücke aus dem Gottesdienst und vom anschliessenden Apéro finden Sie in der Galerie unten. Herzlichen Dank an alle, die an diesem Anlass mitgewirkt haben!

Herbstfest-Familiengottesdienst in Fanas

Am Sonntag, 1. Oktober findet in Fanas um 10 Uhr der Familiengottesdienst mit Abendmahl zum Herbstfest statt. Der Gottesdienst wird mitgestaltet durch Schüler/-innen der 4. – 6. Klasse aus Fanas und den Jugendchor Prättigau.

Nach dem Gottesdienst sind alle herzlich zum Apéro ins Foyer des Schulhauses eingeladen

Ökumenischer Familiengottesdienst mit Kindern am Bettag

Sie sind herzlich eingeladen zum ökumenischen Familiengottesdienst um 10h  auf Plandadein.

Gemeindereise nach Frankreich

Gemeindereise zu Kirchen und Schlösser im Tal der Loire, Frankreich vom Freitag, 20. April bis Donnerstag, 26. April 2018

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Danke, Stefi und Margrit Saxer

Auf Ende August hat Stefi Saxer seine Anstellung als Mesmer gekündigt – nach langjährigem Einsatz für die Kirchgemeinde und die Gemeinde. Unterstützt wurde er dabei oft von seiner Frau, Margrit Saxer. Am letzten Sonntag wurde Stefi und Margrit nach dem Gottesdienst durch eine Delegation des Kirchenvorstandes, des Pfarramtes und der Gemeinde verabschiedet. Mit herzlichen Dankesworten und den besten Wünschen für die Zukunft wurde Stefi und Margrit als Erinnerung an ihr langjähriges Engagement eine Glocke überreicht.

Am 1. September tritt Hanin Conradin als Nachfolger den Dienst als Mesmer an.

Ausflug ins Sinnorama

Am 11. November organisiert die Kirchgemeinde für Kinder (3. – 6. Primarklasse, mit oder ohne Eltern) einen Ausflug ins Sinnorama in Winterthur. Gezeigt wird dort die erlebnisreiche und interaktive Ausstellung «Zeitlos». Interessierte können sich bis am 1. Oktober anmelden. Alle weiteren Informationen sind im Flyer zu finden.

Du-Wir-Lädali in Betrieb

Seit einigen Wochen ist das Du-Wir-Lädali im Gebäude der ehemaligen Post in Betrieb. Die Kirchgemeinde begrüsst dieses auf private Initiative hin lancierte Projekt. Besuchen Sie doch das Du-Wir-Lädali, stellen Sie nicht mehr benötigte Dinge anderen zur Verfügung oder nehmen Sie etwas mit, was andere dort hingestellt haben.

Als Anleitung steht im Lädali:

Ob ein Gegenstand ein Ding sei oder eine Ware, das hängt von uns ab. Sie haben ihr Schicksal, die Dinge …

Ein Spiel? So geht es: Wer bringt, schreibt rosa Abschiedsworte und setzt eine Kennzahl dazu (Buchstabe/Zahl/Buchstabe). Dies als Unterlage zum Ding. Wer nimmt, schreibt blau den Willkomm und legt die Karte in die blaue Schachtel. Wer Kontakt wünscht, unterschreibt die Karte. So wandert die Geschichte mit dem Ding weiter … zu dir.

Rückblick Alpgottesdienst Laubenzug

Entgegen den Prognosen regnete es am Sonntagmorgen noch in Strömen. Davon liessen sich viele Trimmiser, Sayser, Valzeiner, Grüscher und Fanaser und weitere nicht abschrecken und reisten via Valzeina zum Alpgottesdienst bei der Alp Laubenzug – manche sogar mit dem Velo! In einem feierlichen ökumenischen Alpgottesdienst wurde das Alpkreuz eingeweiht und die Feier mit dem gerufenen Alpsegen durch den Alpsenn abgeschlossen. Die Buramusig Trimmis war für die musikalische Gestaltung der Feier zuständig. Abwechselnd mit der Alphorngruppe Arcas erfreute sie die Festbesucher/innen mit vielfältigen Klängen. Die Alp Terza hatte für Gottesdienst und anschliessende Festwirtschaft mit dem Alpteam alles bestens organisiert und viele blieben bei unterdessen strahlend schönem Wetter gerne noch bis weit in den Nachmittag auf dem Festplatz. Herzlichen Dank an alle, die sich vor oder hinter den Kulissen für diesen frohen und festlichen Anlass eingesetzt haben!

Fotos vom Alpgottesdienst sind in der untenstehenden Galerie zu finden.

Alpgottesdienst Alp Laubenzug Trimmis

Am Sonntag, 20.08.2017, findet bei gutem Wetter um 11.30 Uhr ein ökumenischer Alpgottesdienst auf der Alp Laubenzug, Trimmis, statt. Gestaltung des Gottesdienstes durch Pfr. J. Burger (evang-ref. Trimmis/Says, Pfr. Helmut Gehrmann (kath Trimmis/Says) und Sozialdiakon J. Kuoni (evang-ref. Grüsch-Fanas-Valzeina) zusammen mit der Buramusik Trimmis.
Die Alp Laubenzug ist über Valzeina mit dem Auto gut erreichbar.

Die Gebührenpflicht für das Befahren der Strasse sowie für das Parkieren ist an diesem Tag aufgehoben.
Über die Durchführung des Alpgottesdienstes je nach Wetterlage gibt Ihnen Tel. 081 354 99 33 am Sonntag ab 06.00 Uhr Auskunft.

Fahrdienst: Fanas ab 10.50, Grüsch ab 10.55.

Bei schlechtem Wetter findet um 10.00 Uhr Uhr ein reformierter Gottesdienst in der Kirche Says statt, gestaltet durch Pfr. J. Burger und Sozialdiakon J. Kuoni,

Fahrdienst Fanas 09.20 Uhr, Fahrdienst Grüsch 09.25 Uhr

Programm Alpgottesdienst Laubenzug:

10.30 Uhr Eröffnung Festwirtschaft

11.30 Uhr Alpgottesdienst mit Kreuzsegnung und mit musikalischer Umrahmung

12.30 Uhr Mittagessen, Älplermagronen u./o. Feines vom Grill

ab 12.30 Uhr Unterhaltung mit der Buramusik Trimmis

Es laden ein: Alp Terza Trimmis, evang.-ref. Kirchgemeinden Trimmis/Says und Grüsch-Fanas-Valzeina, kath. Kirchgemeinde Trimmis-Says

Wechsel im Sekretariat der Kirchgemeinde

Ab Juni wird Michaela Meier-Adank Ihre Anrufe oder Mails ans Sekretariat der Kirchgemeinde entgegen nehmen. Wir heissen sie herzlich willkommen in der Kirchgemeinde!

Bereits im Mai konnte Michaela Meier durch Irene Stieger eingearbeitet werden. Irene Stieger danken wir für ihre langjährige Mitarbeit und wünschen ihr alles Gute – privat und am neuen Arbeitsort.

Auffahrt 2017

Am 25. Mai feiern wir Auffahrt – mit einem Familiengottesdienst um 10 Uhr in Fanas, mit dem anschliessenden Chränzliumzug durchs Dorf und dem Suppenzmittag, dessen Erlös dem Jahresprojekt und den Senioren zu Gute kommt. Alle sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen finden Sie im Flyer. Dürfen wir Dich/Sie auch in Fanas willkommen heissen?

Osternachtfeier in der Kirche Grüsch

Am Ostersamstag, 15. April findet in der Kirche Grüsch um 20 Uhr eine Osternachtfeier statt. Alle sind herzlich zu dieser besonderen Feier eingeladen.

Mitwirkende:

Gemischter Chor Grüsch, Ad hoc Orchester und Flötenensemble unter der Leitung von Beatrice Gerber

Pfarrerin Marianna Iberg, Liturgie und Lesungen

Flyer Osternachtsfeier als PDF

Kirchgemeinde-versammlung vom 3. April 17 in Fanas

An der Kirchgemeindeversammlung vom 3. April wurde die Rechnung 2016 genehmigt. An Stelle von Peter Wilhelm, der im Vorstand demissioniert hat, wurde Andrea Lietha aus Grüsch gewählt. Herzliche Gratulation an Andrea Lietha zur Wahl!

Mit Applaus und Dank wurden Peter Wilhelm aus dem Vorstand verabschiedet. Ebenfalls bereits jetzt offiziell verabschiedet wurde Irene Stieger, die eine neue berufliche Herausforderung angenommen hat und ihren Dienst bei der Kirchgemeinde Ende Mai beendet.